Amnesty International Gruppe Beckum

Impressum | Login

Gruppe Beckum

StartseiteIdil Eser

18.11.2017
Idil Eser

Türkische AI-Direktorin feierte ihren Geburtstag im Gefängnis und ist jetzt wieder frei.

Geburtstagsfeier am Mantelsonntag und 2 Wochen später in Freiheit

İdil Eser, Direktorin der türkischen Sektion von Amnesty, wurde am 21.07.2017 in Untersuchungshaft genommen und kam 3 Monate später auf internationalen Druck wieder frei. Sie hat sich niemals etwas zuschulden kommen lassen. Der Menschenrechtsaktivistin wird zu Unrecht der "Mitgliedschaft in einer bewaffneten terroristischen Vereinigung" beschuldigt und saß wegen des unbegründeten Verdachts in Haft "Verbrechen im Namen einer terroristischen Organisation“ begangen zu haben ohne deren Mitglied zu sein. Beide Vorwürfe entbehren jeglicher Grundlage.

Am 14.10.2017 hatte Frau Eser Geburtstag. Da sie sich zu dem Zeitpunkt noch in Haft befand, feierte die Beckumer AI-Gruppe stellvertretend ihren Geburtstag am Mantelsonntag 2017 in Beckum. Neben der kleinen „Feier“ gab es einen Infostand in den Räumen Nordstraße 26 im Rahmen des Beckumer Aktionstages „Wir sind die Vereine“.

In der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober, direkt nach dem 1 . Prozesstag wurden Idil Eser, Direktorin der türkischen Amnesty-Sektion sowie Peter Steudtner und alle anderen mit ihnen im Juli festgenommenen Menschenrechtsverteidiger_innen aus der U-Haft entlassen und konnten jetzt endlich nach Hause zu ihren Familien und Freunden fahren. Gestern entschied jedoch ein Gericht, dass unser Kollege Taner Kilic, der Vorstandsvorsitzende von Amnesty Türkei, trotz fehlender Beweise weiter in Haft bleiben muss. Wir werden nicht ruhen, bis auch er auf freiem Fuß ist.

Amnesty International fordert für Idil Eser und die anderen Menschenrechtsverteidiger

  • die ungehinderte Ausübung ihrer Tätigkeit für die Menschenrechte

Foto oben (Autor?): Bildbeschreibung
Foto links (Autor?): Bildbeschreibung
Foto rechts (Autor?): Bildbeschreibung
Autor:


Letzte Aktualisierung am 18.11.2017 16:42 Uhr